ARTIKEL DER KATEGORIE: Allgemein


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w007d476/wp-content/themes/usv/category.php on line 12

Dähnepokal 2016/2017 [Update]

Hallo Schachfreunde,

hiermit möchte ich Sie Einladen beim diesjährigen

Dähnepokal 2016/17 mitzuspielen.

Der Dähne-Pokal wird im K.O.-System ausgetragen und die Anzahl der Runden richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer.

Um die Fahrtstrecken zu minimieren gibt es in den Spielkreisen eine Vorrunde. Je nach Anzahl der Teilnehmer in den Kreisen kommen 1, 2 oder die 4 besten Spieler weiter auf unterfränkischer Ebene.

Es werden 2 Stunden für 40 Züge und 30 Minuten für den Rest der Partie nach den FIDE-Quick-Play-Finish-Rules gespielt.

Gespielt wird jeweils eine Partie. Der Verlierer scheidet aus. Endet diese Partie unentschieden, so wird der Sieger durch Schnellpartien (15 Min) mit wechselnden Farben bis zur ersten Gewinnpartie ermittelt. Nach der zweiten unentschiedenen Schnellpartie entscheidet das Los.

Das Turnier wird DWZ ausgewertet. Ein Startgeld wird nicht erhoben.

Es gelten die FIDE-Regeln und die Unterfränkische Turnierordnung.

Für die Auslosung gilt: Der Erstgenannte hat die weißen Steine und dafür hat der Gegner Heimrecht. Gespielt wird ca. alle 2 Monate eine Runde.

Im Kreis Mitte Anmeldungen bis 1. November bei:

Reiner Köhler

Im Kreis Spessart/Untermain Anmeldungen bis 1. November bei:

Steffen Scholz
In schachlicher Verbundenheit

Reiner Köhler

Kreisspielleiter Unterfranken Mitte

BSB-Ausbildung: Übungsleiter „Schach“ (C-Trainer) [Update]

auf Empfehlung von Stefan Scholz findet wie angekündigt im Raum Schweinfurt eine Neu-Ausbildung
zum Übungsleiter durch den Bayerischen Schachbund statt. Diese findet in der Spinnmühle statt!

Der Lehrgang startet am 21.10.2016, die Anmeldungen bis 15.10. willkommen.

Es wird angestrebt der Lehrgang bis zum Vergabe der Zuschüssen  1.03.2017 erfolgreich zu absolvieren.

Ich bitte aber darum, daß sich Interessierte möglichst bald bei mir melden, denn der Start wird sicher noch im Oktober erfolgen

und dann jeden Monat ein Modul (SA & SO) und zum Abschluß die Prüfungen (SO).

Ausschreibung

(mehr …)

Würzburger Hofbräupokal

Aus ganz Franken, aber auch aus Augsburg, Fulda und sogar Bad Homburg reisten mehr als 60 Schachspieler am Sonntag nach Würzburg, um sich beim traditionellen Schnellschach-Turnier in den Räumen der Würzburger Hofbräu zu messen. Bei dieser Turnierform steht jedem Spieler eine Bedenkzeit von 20 Minuten für die komplette Partie zur Verfügung.

Wie gewohnt war das Feld mit sehr vielen starken Spielern besetzt: 20 Teilnehmer konnten eine Deutsche Wertungszahl (DWZ) von über 2000 vorweisen. Hierbei verwundert es nicht, darunter Meister mit Titeln wie Candidate Master (CM), FIDE-Meister (FM) oder Internationaler Meister (IM) zu finden. Nach einem spannenden Turnierverlauf holte sich FIDE-Meister Reiner Heimrath erst mit dem Gewinn seiner letzten Partie den Gesamtsieg (6 Punkte aus 7 Partien). Platz zwei belegte FM Dr. Gabriel Seuffert aus Schweinfurt, der während seines Studiums einige Jahre für den Würzburger Schachverein spielte. Den dritten Platz erkämpfte sich Horst Schmidt. Den 4. Platz erreichte CM Christian Schatz vom Würzburger Schachverein.Alle Spieler von Platz 2 bis 5 waren mit erreichten 5,5 Punkten aus 7 Partien punktgleich. Daher entschied erst eine Feinwertung nach Buchholz über die endgültige Platzierung. (mehr …)

Erfolgreicher SchiRi-Kurs

Unterfranken Schweinfurt. Am ersten September-Wochenende trafen sich im Spiellokal des Schachklubs 2000 Schweinfurt ein Dutzend Schachfreunde, um ihren SR-Schein neu zu erwerben, außerdem ein Erfahrener zur Lizenz-Verlängerung. Im kompakten Kursverlauf standen Fide-Regeln, Turnierordnung, Turniersysteme und Streitfälle zur Diskussion. Nach dem Schwitzen in der einstündigen Prüfung konnte Referent Dr. Harald Bittner allen den Erfolg verkünden: zwei schafften die C-Lizenz (Verbands-SR), zehn sogar die B-Lizenz (Regionaler SR).

Das entspannte Bild nach bestandener Prüfung: Vorne v.l.: Marco Viernekäs, Michael Schott (beide SK Schweinfurt 2000), Uwe Haßelbacher (Aschaffenburg-Schweinheim), Martin Cebulla (SV Würzburg 1865). Stehend (v.l.): Elmar Gottfried (TSV 1895 Karlburg), Lothar Pütz (SFr. Zeiler Turm), Jürgen Arnold (SFr. Bad Kissingen), Hans-Martin Röder (TSV 1895 Karlburg), Herbert Pröstler (SF Tarrasch Schernau 2011), Josef Reichert (SC Maßbach), Ronald Sporer (SpVgg. Hambach), Gerhard Hinterleitner (SFr. Zeiler Turm), Kursleiter Dr. Harald R. Bittner (Bad Kissingen). Es fehlt Wolfgang Saftenberger (Verlängerung, von Würzburg 65).

MIVIS-Wart

Aus gegebenen Anlass möchte ich darauf hinweisen, das nach der Mitgliederverwaltungsordnung Nr 2.3 unvollständige Meldungen zurückzuweisen sind.
Vollständige Meldungen enthalten:
  • Name, Vorname, Namenszusätze (Titel u.ä.)
  • Geschlecht
  • Geburtsort
  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
Eine Angabe von einem bewussten falschen Geburtsdatum oder einem Geburtsort “unbekannt” werde ich nicht bearbeiten. Ich behalte mir vor zukünftig solche bewusst falschen Meldungen direkt zu löschen. Für die aktuell noch falschen Meldungen gebe ich eine Übergangsfrist bis 01.09.2016. Nur bis zu diesem Datum vollständig abgegebene Meldungen sind entsprechend rdnung bei keinem Vereinswechsel ab Saisonstart spielberechtigt.
Weiterhin weiße ich darauf hin, dass jeder Verein selbst dafür zuständig ist sich von seinem Mitgliedern die elektronische Datenweitergabe genehmigen zu lassen.
Wenn solche grundlegenden Daten wie oben genannt nicht vorhanden sind, liegt die Vermutung nahe, dass dem Verein noch keine vollständige Anmeldung mit dieser Bestätigung vorliegt.
Mirco Süß