ARTIKEL ZUM SCHLAGWORT: In eigener Sache

Überprüfung der freigegebenen Spieler

Die Spieler, welche laut TO ab 01.01.2018 in den Mannschaftskämpfen spielberechtigt sind, sollten nun alle frei gegeben sein. Falls es noch nicht freigegebene Spieler geben sollte, die ab Janaur spielberechtigt sein sollen, bitte bei mir melden. Ihr könnt dies als Vereinsleiter in der Vereinsliste überprüfen.

Schöne Festtage!

Mitgliederverwalter, Mirco Süß

Mitgliederversammlung des USV am 10. März 2018

Der Vorstand des USV hat das Datum der Mitgliederversammlung 2018 festgelegt. Sie findet am Sa, 10. März (ca. 10 Uhr) 2018 in Schweinfurt statt. Vorgesehen ist die Spinnmühle, Gutermannpromenade 1, das Spiellokal des SK 2000. Anträge zur MV sind gem § 28.1 der Satzung acht Wochen vorher, also bis zum 13. Jan. 2018 schriftlich an den 1. Vorsitzenden des USV, entweder elektronisch oder in gedruckter Form (lt. USV-Satzung 32.2) einzureichen. Die Tagesordnung und die eingereichten Anträge werden spätestens am 9. Februar auf der USV-Homepage veröffentlicht.
Dr. Harald R. Bittner, 1. Vors. USV
97688 Bad Kissingen
Poppenrother Str. 31

Hanns-Rainer Hirsch verstorben

Der unterfränkische Schachverband (USV) trauert um

Hanns-Rainer Hirsch

Seit Jahrzehnten engagierte er sich in der Nachwuchsarbeit, sowohl in der Schule wie im Verein.

  • Acht Jahre (1988 bis 96) war er Bezirksjugendleiter des USV,
  • von 2013 bis 2017 stellvertretender USV-Vorsitzender.
  • Im Mai 2017 wurde ihm das Amt des Fernschachwartes übertragen.
  • Gern übernahm er die Leitung bei Versammlungen oder den Wahlausschuss, wenn dies gewünscht wurde.
  • Er war über 20 Jahre für den USV als Delegierter auf bayer. Verbandstagen und überzeugte mit gehaltvollen wie kritischen Beiträgen.
  • Dort wie auch für den USV war er vielfach als Kassenprüfer im Einsatz.

Für sein Engagement erhielt er 2016 die BLSV-Ehrennadel in Silber mit Gold für 15-jähriges Wirken im Verband.

Der USV verlieh ihm im Mai 2017 die Ehrenplakette, eine der höchsten Auszeichnungen, für sein Wirken.

Neben Vereinsturnieren und Verbandsrunde spielte er auch Fernschach; bei zahlreichen Teilnahmen an den ufr. FS-Meisterschaften sicherte er sich 2007/08 den Vizetitel. Beim kürzlich beendeten Länderkampf gegen Australien gewann er als Nationalspieler seine beiden Partien und trug damit zum deutschen Erfolg bei.

Seinen letzten Kampf musste er mit seiner Erkrankung bestreiten. Trotz seines Optimismus und seiner Anstrengungen und der Unterstützung seitens seiner Familie hat er diesen nun nicht gewinnen können.

Der USV wünscht seiner Frau und seinen Kindern viel Kraft, diesen Verlust zu bewältigen. Der USV wird seiner gedenken.

Dr. Harald R. Bittner