ARTIKEL ZUM SCHLAGWORT: In eigener Sache

Der USV trauert um sein Ehrenmitglied Johannes Teschemacher

Vergangenen Sonntag verstarb der langjährige Funktionär des ufr. Schachverbandes, Johannes Teschemacher an den Folgen einer langwierigen Erkrankung. Der 81-jährige Apotheker aus Stadtlauringen war auch Lokalpolitiker (Kreisrat Schweinfurt) und 32 Jahre im USV-Vorstand, als Schriftführer und stellvertretender Vorsitzender an der Seite von Leonhard A. Walther aktiv. Von 1996 bis 2004 leitete er den Bezirksverband. Für seine langjährigen Verdienste wurde ihm 2004 die Ehrenmitgliedschaft angetragen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Beisetzung ist am Samstag (1. Sept.) 13:30 Uhr in Stadtlauringen.

(H.Bittner)

Regelkunde zum Saisonbeginn – September-Kurs in Stetten

Die neue Saison startet Ende September, die Vorbereitungen sind im Gange und jeder Spieler, jedes Team hat sich seine Ziele gesteckt. Umso ärgerlicher ist es, wenn ein „verdienter“ Punkt ganz oder teilweise verloren geht, weil man eine (neue ?) Schachregel nicht beachtet hat, zB. Rochade, Schlag oder Umwandlung mit beiden Händen ausführt, oder bei der Remisreklamation Fehler begeht. Mitte 2017 und dann bereits zum Anfang 2018 gab es wesentliche Änderungen der Fide-Regeln.

Der USV bietet Fortbildungen für Spieler und Mannschaftsführer an, um regelfest zu werden. Die Angebote laufen zwar als SchiRi-Ausbildung, doch muss kein Teilnehmer als SR aktiv werden, man kann den Kurs auch zur eigenen Regelfestigkeit nutzen. Allerdings empfiehlt es sich, auch an der Prüfung teilzunehmen, zum einen, da (bei meinen bisherigen Kursen) 99 % aller Prüflinge diese auch bestehen, davon 90 % gleich die B-Lizenz (= Regionaler SR, darf auch bei ELO-Turnieren eingesetzt werden), die anderen mit knapperen Ergebnissen die C-Lizenz (Verbands-SR). Zum anderen, dass der Verein, der durch die SR-Ausbildung einen Vorteil (Regelkundige im Verein, Erfordernisse* nach TO 22.1) hat, iA. auch die Kosten für den Kurs übernimmt. Außerdem hat der Verein einen Kundigen, wenn es um Behandlung von Protesten geht, damit auch hier Fristen und Form eingehalten werden.

Die Kurse zur Neuausbildung umfassen 24 UE (à 45 min). Durch Vorbereitung (Durchlesen der Fide-Regeln und Schildern eines „Streitfalls“) werden 4 UE angerechnet und der Kurs in 1½ Tagen möglich (Fr abend ab 18 Uhr bis Sa 18 Uhr, plus 3 Std. für Prüfung, Nachbesprechung etc.). Die nächste Gelegenheit ist am Fr./Sa., 21./22. Sept. in KAR-Stetten, eine weitere am 19./20. Oktober (Ort richtet sich nach Interessenten) und eine eintägige Weiterbildung für Regio-SR zur Lizenzverlängerung im Febr./März 19.

Weitere Info und Anmeldung beim KursleiterDr. Harald R. Bittner, auch unverbindliche Voranmeldungen oder allgemeine Interessebekundungen sind erwünscht. Kurs-Ort und -Zeit richten sich nach den vorab eingegangenen Meldungen, weitere können noch dazu stoßen.

*Anmerkung: Die Vereine, die nach dem genannten Artikel 22.1 der USV-TO zu wenig Regelkundige in der abgelaufenen oder anstehenden Saison haben, werden einen Bescheid bekommen. Auf das Bußgeld wird verzichtet, wenn sich durch die herbstlichen Kurse die geforderten SR einfinden.

Dateneingabe in Chasma

Wie den Vereinsvorsitzenden sicherlich bekannt, wird seit einiger Zeit die Mail zur Information von angemeldeten Mitgliedern falsch (ohne Umlaute etc.) dargestellt.
Einige Vereinsvorsitzende haben deshalb angefangen, die Umlaute entsprechend zu ersetzen.
Dies ist allerdings nicht wünschenswert!
Die Daten werden dann nämlich nur auch noch “falsch” an die weiteren Stellen im BSB/DSB weitergemeldet.
Bitte ignoriert die Problematik mit der falsch dargestellten Mail (oder noch besser – vielleicht findet ihr jemanden im Verein, der sich zur Korrektur einbringen möchte) und
gebt die Daten korrekt mit Umlauten ein.
Offensichtlich “falsch” eingegebene Daten werde ich zurückweisen.

MIVIS-Wart
Mirco Süß

Beitragsrechnung 2018

Die Beitragsrechnungen 2018 sind mittlerweile an die Vereinsvorsitzenden bzw. Postempfänger gemäß Datenblatt versandt.

Ich bitte den jeweils ausgewiesenen Betrag bis spätestens

31.07.2018

auf das Konto des USV

Flessabank Schweinfurt Kto. 3360 (BLZ 793 301 11)
IBAN: DE94 7933 0111 0000 0033 60

zu überweisen.

Der Betrag errechnet sich aus den beim USV gemeldeten Mitgliedern zu Beginn des Jahres.

Vielen Dank im voraus für die pünktliche Überweisung.

 

Aus dem Jahr 2017 sind erfreulicherweise keine offenen Anmeldegebühren vorhanden.

Es ist daher keine geonderte Rechnung von mir an die Vereine mehr erforderlich.

Schatzmeister
Wolfgang Kassubek

Kontrolle eurer Daten

Wie in jedem Jahr sollten in der mannschaftsspielfreien Zeit bis zum 01.07 die Datensätze wieder überprüft werden. Hierzu sollte (mit Vereinsleiterzugriff auf Chasma) zum einen geprüft werden, dass alle Spieler eine Spielfreigabe erhalten haben, die während der letzten Saison angemeldet wurden. Weiterhin sollte auch wieder die Vereinsliste der DSB DWZ-Datenbank mit der unterfränkischen Mitgliederliste abgeglichen werden. Aufgrund der manuellen Datenübergabe von USV zu BSB/DSB sind hier Fehler die zu höheren Beiträgen führen nie komplett auszuschließen.

Bitte beachtet auch folgende Fristen:

Meldung von Vereinsvertretern (Satz §14)

01.07 Meldung bei Vereinswechsel innerhalb Unterfrankens (genaue Definition TO § 2.3b und §2.4b,c)

01.09 Meldung für neue Spieler (genaue Definition TO §2.4d)

01.12 Meldung für neue Spieler mit Spielrecht ab dem Folgejahr (genaue Definition TO §2.4d)

Bitte beachten:

Laut Spieler- und Mitglieder-Verwaltungs-Ordnung (SuMVO) besteht eine vollständige Meldung aus

  • Name, Vorname, Namenszusätze (Titel u.ä.), Geschlecht, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Postanschrift

Insbesondere bei dem Geburtsort bekomme ich regelmäßige falsche Meldungen (gerade erst heute wieder). Bitte beachtet, dass ich solche Meldungen nicht annehmen muss/kann.

Schreibt diesen Punkt am besten mit auf Euer Anmeldeformular zusammen mit dem Hinweisen zum neuen Datenschutzgesetz.

Musterbeitrittserklärungen findet man per Internetrecherche bzw. weiterführende Infos zu DSGVO auch auf der BLSV-Seite

 

Mitglieder­verwalter
Mirco Süß