ARTIKEL ZUM SCHLAGWORT: Turnier

Jugend beweist sich beim Hofbräu-Pokal

Zwei mit 5½ gegen zwei mit 5 Punkten: Die Entscheidung in der siebten und letzten Runde ging an die Führenden. V.l. Seuffert, Schneider, Liepold, Köhler

Als vorsichtiger Auftakt zu einer seuchengeschüttelten Saison trauten sich die Schachfreunde vom SV 1865 Würzburg, ihr Traditionsturnier anzubieten. Nach kniffliger Suche eines Austragungsortes fand man die Lösung in der Lengfelder Kürnachtalhalle. Diese ist auch Ort der USV-Mitgliederversammlung am kommenden Samstagnachmittag, sowie – sofern diese noch zustande kommt – der ufr. Einzelmeisterschaft 2020.
USV-Chef Dr. Harald Bittner dankte Organisator Wolfgang Saftenberger, der trotz seines Umzuges nach Niederbayern das Event mustergültig vorbereitete und durchführte. Die Genannten bildeten zusammen mit Matthias Hofmann (TSV Lengfeld) das Turnierleiter- und Schiedsrichter-Trio. Die Hygiene-Vorgaben entsprachen dem mittlerweile üblichen Usus. Etwas gewöhnungsbedürftig war die Regelung, dass jeder aus seinem Figurensatz aufzustellen hatte und – zur Vermeidung zwischenzeitlicher Desinfektionen – beim Schlagen seine Figur aufs Zielfeld zog, der Gegner aber seinen geschlagenen Stein selbst abzuräumen hatte.

46 Schachfreunde, davon vier Titelträger, folgten dem Ruf, etwa die Hälfte aus Unterfranken. Neben den Gastgebern waren der SC Bamberg (4 Starter), SV Germania Erlenbach und SK Bad Neustadt (je 3) stark vertreten. Zehn Jugendliche von 10 bis 18 Jahren waren mit von der Partie und schlugen sich beachtlich. Bis zur letzten Runde rangen sechs Spieler um die Spitze, am Ende lagen zwei Bamberger Jugendliche unter den ersten Vier: Tobias Kolb wurde mit 5 Punkten aus den 7 Runden Vierter, Sieger Lukas Köhler ließ mit 6½ Zählern sogar die beiden IMs hinter sich. (mehr …)

XXL(M) Lutz

Archivfoto

Ein Nachtrag zum Deutschen Meisterschaftsgipfel.

Unser Altmeister Lutz Müller vom SC Bad Königshofen holt mit seiner schachlichen XXXL Spielstärke 5,5 Punkte aus 9 Runden den 37.ten Platz bei den 65+ Senioren und wird damit Neunter in der Nestoren Sonderwertung!

Herzlichen Glückwunsch dazu!

KL

Hinweise zu anstehenden USV-Veranstaltungen

Der BSB hat beschlossen, dass die beiden ausstehenden Runden in den bayer. Ligen am 13. und 20. Sept. ausgetragen werden. Davon hängt ab, ob keine,1 oder 2 ufr. Teams aus der Regionalliga NW absteigen. Daher verschieben sich die Termine für die Saison 20/21 wie folgt:

  1. Mannschafts-Anmeldung (und Wechselfrist nach TO § 30.1) bis zum 30. Sept.
  2. Mannschaftsmeldelisten (TO § 33.2) sind bis zum 20. Okt. einzureichen.
  3. Davon unberührt bleibt die Pflicht, das Datenblatt aktuell zu halten.
  4. Die Modalitäten des Mannschafts-Spielbetriebs (Corona-Liga) werden zur MV in Lengfeld am 12. Sept. festgelegt und bekannt gegeben
  5. Die SR-Erfordernisse nach USV-TO § 22.1 entfallen für die Corona-Liga 2020/21.
  6. Ufr. Blitz-Meisterschaft 2020 am 19. Sept. online auf LiChess.org. Vorab anmelden!

Am So, 6. Sept. trägt der SV WÜ 1865 seinen Hofbräu-Pokal in Lengfeld aus. (7 Runden Schnellschach à 20 min). Dies ist gleichzeitig die ufr. Schnellschachmeisterschaft; die bestplatzierten USV-Spieler erhalten Titel bzw. Qualifikationen. Ausschreibung hier. (mehr …)

Podestplatz für Hofstetter bei den Landesmeisterschaften

Gute Spielbedingungen, viel Platz. Foto: Quelle Turnierseite Runde 6, Dr. Hans-Joachim Hofstetter – Horst Prüsse

Bei der vor Ort, aber auch im Internet bestens organisierten 28. Senioren-Landeseinzelmeisterschaft 2020 des Schachverbandes Sachsen-Anhalt beteiligten sich drei Teilnehmer Unterfrankens.

Herauszuheben ist  der dritte Platz von FM Dr. Hans-Joachim Hofstetter (SK 1933 Bad Neustadt) mit 5 Punkten aus 7 Spielen. Er verlor nach dem 3 aus 3 Start in der vierten Runde lediglich gegen den späteren Sieger Dr. Marco König.

Werner Zschunke (SK Schweinfurt 2000) machte die 50% voll und Werner Klüber vom SC Prichsenstadt erreichte 3 Punkte.

Offizielle Turnierseite

KL