ARTIKEL ZUM SCHLAGWORT: Turnier

Mit offenem Visier – Alles klaro?

Zum 2. Drei-Franken Open versammelte der Schachclub Höchstadt a.d. Aisch e.V. 17 Teilnehmer aus drei Fränkischen Regierungsbezirken unter dem Motto „Wir wollen der Corona-Krise trotzen und mit einem Online-Open alle fränkischen Vereine zusammenbringen.“

Ein achtrundiges Schnellschachturnier mit offenem Visier!

Alle Spieler meldeten sich mit Pseudonym als auch Klarnamen beim Organisator an. Eine in digitalen Zeiten durchaus sinnvolle Maßnahme, die sich andere Turnierveranstalter zu Herzen nehmen sollten. Anonymität senkt bekanntlich die psychologische Schwelle zum Cheaten. Schaut man sich hingegen mit offenem Visier in die Augen ist dem Betrug zumindest eine Schamgrenze gesetzt. Dass dies nicht unwichtig ist, weiß der Berichterstatter. Er kennt Fälle, wo sich Spieler aus negativer Eigenerfahrung von Turnieren abwenden, die diese Verhaltensregeln nicht umsetzten und zu Schaden kamen. Und dies, obwohl es bei Turnier- oder Teamanmeldung organisatorisch so einfach wäre, den Klarnamen abzufragen, einzufordern und vor Wettkampfbeginn im Gruppenchat oder auf der Turnier Homepage zu posten.

Macht es nicht auch mehr Spaß, zu wissen, wen man vor sich hat? Und im Erfolgsfall, wen man mit stolzer Brust bezwingen konnte? Anonyme Erfolge gegen nüchterne Ratingzahlen sind irgendwie doch reine Nullnummern ohne Wert. Kennt man jedoch die Avatare, hat man beim Spielen auch stets einen oft vertrauten Gegenüber im Kopf, was das online Erlebnis authentischer macht. (mehr …)

Schachclub Aschaffenburg bei der Bayerischen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2021 am 25.04.2021

Die Bayerische Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2021 wurde aufgrund der aktuellen Lage erstmals als Onlineturnier durchgeführt. Der Ausrichter, SK Kelheim 1920 stellte hierfür seine Turnierseite zur Verfügung und die Teilnehmer konnten über ihre Lichess-Accounts teilnehmen.

Gespielt wurde mit Vierermannschaften (plus maximal zwei Ersatzspieler) mit 3 min. + 2 sec. Bedenkzeit über 15 Runden im Schweizer System.

Das Turnier begann pünktlich um 10 Uhr, verlief zunächst für die Aschaffenburger Mannschaft aber sehr ungünstig. Aufgrund technischer Probleme konnten sich nicht alle Teilnehmer rechtzeitig einloggen. So mussten die beiden ersten Runden zu Dritt bestritten werden und gingen prompt verloren. Danach lief es dann besser und bis zur Mittagspause nach der achten Runde konnten immerhin sieben Mannschaftspunkte erkämpft werden. (mehr …)

Guter Wein in alten Schläuchen

Am Samstag lud der emsige lichess Turnierorganisator Gloria1959 aus Naila zum 2.ten Bayern-Sachsen-Thüringen-Cup ein. Dort battelten sich ab 17 Uhr 117(!) Teilnehmer in 18 verschiedenen Mannschaften. Das Kampfgeschehen wogte zwei Stunden hin und her und die Topplatzierungen wechselten nahezu jede Runde wie beim Eurovision Song Contest.

Der Zieleinlauf war denkbar knapp und am Ende hatte der Sieger aus der Rotweinstadt – SK Klingenberg mit signifikanter Verstärkung von 2 befreundeten Dettingern – einen hauchdünnen Ein-Punkte Vorsprung vor dem Schachverband Oberpfalz und dem Kreis Inn-Chiemgau.

Ufra-Schach belegte nur zu sechst einen glänzenden fünften Rang, spielte kompakt mit tollem Teamgeist und höchst effektiv.

Neu dabei: Ein Schlappeseppel-Fan aus Mömbris. Eine Kostprobe seines Könnens: (mehr …)

Wenn der Watzmann ruft…

… kommen die Dettinger Schachfreunde und der SK Klingenberg zu einem Vergleichskampf vor Weihnachten in der Lichess Arena zusammen:

https://lichess.org/swiss/iDzbQ3bV

„Watzmann_2713“ aka Wolfgang Kraft organisierte diesen schönen Blitzschach Wettbewerb „4+2“ zwischen dem Hessen- und Bayerischen Landesligisten, der nahezu ausgeglichen mit knappem 41:39,5 für die Rotweinstädter endete.

Klingenberg hatte das Glück mit zehn Spielern gegen sechs Dettinger Spitzenleute anzutreten und somit den Luxus von vier Streichwertungen genießen zu können.

Zum Erfolg trug neben dem phänomenalen 11 aus 11 Ergebnis und einer sagenhaften 2696 (!) Performance von IM Fabian Englert (nur in sehr wenigen Partien musste er das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite bemühen), ebenso die über Erwartung liegenden Leistungen der gesamten Mannschaftsspieler bei.

Wie stark das Blitzturnier war, sieht man nicht nur an den vertretenen Ratingzahlen, sondern auch daran, dass der außer Konkurrenz mitspielende IM Klundt sich auf Rang 6 in der Gesamtwertung einordnete. (mehr …)

USV-Blitz-Meisterschaft 2020

Aus gegebenen Anlass wurde das Turnier am Sa. 19. Sept. online auf LiChess ausgespielt. Dass die Ergebnmisse erst jetzt veröffentlicht werden, liegt an unerfreulichen Umständen, denen sich Turnierleiter und Vorstandschaft erstmals ausgesetzt sahen.
50 Schachfreunde folgten dem Aufruf und registrierten sich über LiChess.org im Team „Ufra-Schach“ (was immer noch möglich ist!). 36 davon spielten auch beim Turnier mit, wenn auch ein paar vorzeitig ausstiegen.
Bald setzte sich ein Trio ab, das die Spitze unter sich ausmachte. Durch einen unerwarteten Ausrutscher des Favoriten IM Fabian Englert gegen Daniel Ullrich in der Schlussrunde zog mini_Nakamura noch an ihm vorbei. Dritter wurde Timo Helm vor Dr. Gabriel Seuffert. –> Endstand

Beste Dame war Alba Pérez Celis, bester Jugendspieler Ludwig Roth.

Schon bald wuchs der Argwohn gegenüber dem Sieger (dessen Name bekannt ist, aber nicht veröffentlicht wird), der mit unter 1800 DWZ und ca. ELO 2000 vier Blitz-Partien ablieferte (davon 3 in Serie), die ohne Fehler oder auch nur Ungenauigkeit gespielt wurden. Nachdem drei Mitspieler Zweifel an der Aufrichtigkeit des Spielers äußerten, wurde seitens LiChess geprüft und dessen Account gesperrt. Nach Prüfung der Umstände sprach sich der erw. Vorstand dafür aus, den Spieler aus der Wertung zu nehmen; Alle anderen Schachfreunde rutschen in der Endtabelle um einen Platz nach vorne.

Fernschachwart H. Bittner, der auch dieses Turnier organisierte, möchte trotzdem die 4er-Blitz USV-Meisterschaften via LiChess laufen lassen. Das Vorgehen in diesem Fall sollte abschrecken, mit Engine-Hilfe zu unverdienten Ehren zu gelangen. Er bittet daher um weitere Meldungen zu Ufra-Schach. Das Turnier wird noch terminiert und an dieser Stelle bekannt gegeben.

Dr. H. Bittner (mehr …)