ARTIKEL DER KATEGORIE: Vorstand

Kurzprotokoll zur USV-MV 2022

Trotz widriger Umstände (Corona- und Wetter-bedingte Abwesenheiten) sowie zuvor ausgeuferter USJ-MV wurde die MV von Versammlungsleiter WM.Schmitt souverän über die Bühne gebracht, vor Ort tatkräftig unterstützt von Matthias Hofmann und Markus Veldkamp. Die drei Vorstände konnten nur per Skype teilnehmen, was auch 11 Vereine nutzten.

Vertreten waren 30 der 56 Vereine (54 %) mit 163 der 231 Stimmen (71 %), sowie eines der 5 Ehrenmitglieder und 13 der 15 Mitglieder des erw. Vorstandes. Der 1. Vorsitzende Dr. Harald Bittner stellte die ordnungsgemäße Einladung fest und die Gültigkeit des Protokolles 2021.

Mit BLSV-Ehrennadeln wurden geehrt: Werner Zschunke (35 J. DWZ-Wart), Wolfgang Kassubek (15 J. USV-Schatzmeister), Wolfgang Künstler (10 J. stv. USV-Vors.);  weitere Ehrungen werden später verliehen: Jürgen Müller (20 J. Verbandsarbeit), Stefan Hutzler (15 J. Kreisspielleiter).

Die mit den Unterlagen verteilten Berichte wurden teilweise mündlich ergänzt. Nach der Entlastung wurden die turnusgemäß anstehenden Positionen in den Ämtern bestätigt; Bittner geht mit einstimmigem Votum in seine sechste Amtszeit. Er wünschte sich eine Verjüngung in der Verbandsleitung, was sich im Beirat niederschlug: Neben dem zunächst kommissarisch ernannten Medienwart Arthur Friesen (Wertheim) erhielten auch Niklas Orf (Bad NES, Fernschachwart) und Katharina Senft (Arnstein, Damenwart) einen klaren Ruf.

Der Kassenbericht wurde gelobt; der vorgelegte Haushalt 2023 genehmigt. An Anträgen wurden kleinere Änderungen der JugendOrdnung bestätigt und eine redaktionelle Klarstellung in der TO 2.4d.

Für die ufr. EM 2023 zeigte Erlenbach Interesse, die Schnell-EM 2022 soll im Rahmen des WÜ Hofbräupokals ausgespielt werden. Für Blitz (EM/MM; evtl. online) und Schnell-MM gab es keine Bewerber.

Hauptpunkt der Versammlung war das weitere Vorgehen bezüglich der Verbandsrunde. Nach leidenschaftlich geführter Diskussion kristallisierte sich ein Kompromiss heraus, der vom Versammlungsleiter formuliert wurde. Einzelheiten in der gesonderten Meldung.

Harald Bittner

Aus der USV-Vorstandssitzung:

Meisterschaften
Jugend findet kommende Woche in AB / SW statt (U14 bzw. U10/12) und 2 Wochen später in KT (U16/18). Auschreibungen auf der USJ-HP.

UfrEM Es herrschte Optimismus, dass ab Ostermontag wieder einigermaßen normale Verhältnisse herrschen. Ort: Kt-Halle in WÜ-Lengfeld

Verbandsrunde: Bayern spielt am 13.3. und 3.4. die ursprünglich angesetzten Runden.
Die angeregte Diskussion favorisierte die Variante, dass die Mitglieder-Versammlung über den Fortgang in Ufr. entscheiden soll. Um dieser möglichst viel Optionen offen zu lassen, sollen bis dahin die beiden Runden an og. Terminen  stattfinden. Allerdings dürfen die Teams rechtzeitig (mind. 48 h, besser früher) absagen, ohne Buße. Solcherart ausgefallene Begegnungen werden dann nach Ostern gespielt (nach Maßgabe der MV und BezSpL). Sagen mehrere Teams in einer Liga ab, ist zu prüfen, ob die Spielwilligen eine Partie der ausgefallenen Runden zusammen bekommen.
Sperre: Der Spieler RGo63 landete bei der ufr.Blitz-EM online an Dreikönig auf dem Treppchen. Die Prüfung von Partien und Gegenargumenten des Spielers ergab eine hohe Cheating-Wahrscheinlichkeit. Nachdem sein Account seitens LiChess gesperrt worden ist, hatten ihn die Turnierleiter disqualifiziert. Der Vorstand sprach sich einhellig für eine zweijährige Sperre für USV-Online-Turniere aus (also für 2022 und 2023).

HBi

Arthur Friesen zum Medienwart berufen

Nach dem Rückzug von Klaus Link blieb die Position des Medienwartes lange vakant. Nun hat sich ein junger Schachfreund bereit erklärt, diese Lücke zu schließen. Es ist Arthur Friesen vom SK Wertheim, den die erw. Vorstandschaft einhellig berief, zunächst kommissarisch, zur MV im April steht die reguläre Wahl an. Um ihn nicht in den großen Link´schen Fußstapfen versinken zu lassen, haben sich sein Vorgänger und auch Wolfgang M. Schmitt (mehrere Jahre Bayer. Pressereferent) angeboten, dem Neuling beiseite zu stehen.

Friesen ist auch erfolgreich im Online-Schach aktiv; bei der ufr. Blitz-EM an Dreikönig wurde er Dritter. Am Brett startet er (wenn man spielen darf) für den SK Wertheim.
Ich wünsche ihm einen guten Einstieg und freue mich auf gute Zusammenarbeit im verjüngten Vorstands-Team.

Aktuelle Meldungen, die über die Vereinsebene hinaus interessant erscheinen und vielleicht etwas für die USV-HP wären, bitte ich auch an ihn zu senden. Seine Kontaktdaten finden sich auf der Vorstandsseite.

HBi

Februar-Verbandsrunde

Liebe Schachfreunde,

Die Verbandsrunden-Termine im Februar finden nicht statt. Das hat unser BezSpL HJ. Gies auch schon im Liga-Manager hinterlegt. Nächster (möglicher) Spieltag wäre daher der 13. März.
Die nächste Vorstandschafts-Sitzung ist für den Mi, 23. Februar 18:30 Uhr via Skype-ViCo (incl KrSpL und Jugend-Vorstand) angesetzt. Hier steht dann der Umgang mit der Verbandsrunde an. Mögliche Varianten:
  1. Absage
  2. Erweiterung der Termine bis in den Herbst hinein (Vorbild obere Ligen?)
  3. die Runde als 21/23 spielen
  4. dicht gepackte Termine bis in den Juli, evtl. mit Sa/So Doppelspieltagen
  5. die MV entscheiden lassen und bis dahin mögliche Termine (Ru 6+7 bzw. 8) 13.3. und 3.4. austragen
Ich erinnere noch an die Antragsfrist (bis 14. Febr.) zur MV am 9.4. in Lengfeld.
Denkt auch an die Bestandserhebung beim BLSV bis Ende Januar!
Interessenten für SchiRi-Kurse und ÜL-Kurse (jeweils Neulinge oder Verlängerung) mögen sich bei mir melden, sofern noch nicht geschehen.
Schöne Grüße; bleibt gesund!
HBi

Ergebnisse der Sitzung der USV-Vorstandschaft

  1. Die Verbandsrunde am 16. Januar wird verlegt. Über die Runden im Februar wird auf einer Sitzung des erweit. Vorstandes am 26.1. 18:30 Uhr entschieden.
    Eben hat die ViCo der bayer. Teams beschlossen, die bayer. Runden im Jan und Febr. zu verlegen. Es geht auf bayer. Ebene frühestens am 13. März wieder los.
  2. Die USV- (und USJ-) MV bleibt, wie zunächst vorläufig angekündigt, am Sa, 9. April in WÜ-Lengfeld. Damit sind Anträge hierzu bis zum 14. Febr. an den 1. Vors. zu richten.
  3. Im Zuge der Beratung über das Online-Blitzturnier an Dreikönig (siehe nachstehenden Artikel) wurde eine Sperre verhängt.
    Das Vorgehen, dass die drei Teamchefs der LiChess.org-Gruppe „Ufra-Schach“ auch künftig Cheating-Verdachtsfällen nachgehen, wurde gebilligt. Das Verhängen von Sperren bleibt satzungsgemäß der Vorstandschaft vorbehalten.
  4. Nachtrag am 12.1.:
    Heute sind ja die Konsequenzen des Schulanfangs voll auf die Inzidenz geschlagen. Das braucht Zeit, um wieder in geordnete Bahnen zu kommen.
    Weder im Januar noch im Februar werden Präsenz-Bildungsveranstaltungen im Ufr. Schach stattfinden.
    Für die SR-Aus-/Fort-bildung werde ich 1-3 Online-Abende anbieten und das spätere Präsenz-Meeting entsprechend kürzen. C- (und B-)Trainer-Kurse sind ebenfalls geplant, aber noch ohne Termin. Interessenten melden sich bei mir (sofern noch nicht geschehen) und können Termine und Orte mitgestalten.

HBi