ARTIKEL DER KATEGORIE: Allgemein

SC Bad Königshofen verteidigt deutschen Meistertitel

SC 1957 Bad Königshofen e.V. zum 3. Mal Sieger der Frauenbundesliga
– Titelverteidigung geglückt und gelungen –
(Ein rein subjektiver Artikel – von Jürgen Müller)

Die längste Saison der Frauenbundesliga ist nun Geschichte und schrieb dabei auch ihre eigene. Mehrmals wurden die letzten 3 noch ausstehenden Runden der Saison 2019/20 angesetzt, in Frage gestellt und wieder angesetzt. Ob als zentrale Endrunde in Berlin oder an anderer Stelle. Zum Schluss war eigentlich nur noch wichtig, dass sie stattfinden und die Saison, nun mit Namen 2019/2021 ihren Abschluss findet. Dass es aus unserer Sicht mit einem solch furiosen Abschluss endet, war nicht vorher zu sehen. Doch dazu nun langsam und etwas chronologisch, soweit das aus dem Auge des Betrachters überhaupt möglich ist. Objektiv ist es bestimmt nicht, dafür bin ich doch viel zu emotional in der Sache verwurzelt.

Back to the roots: Vor genau 20 Jahren nahm erstmals eine Frauenmannschaft aus Bad Königshofen an einer Verbandsrunde teil. Wer hätte damals gedacht, dass man 20 Jahre später zum 3. Mal Deutscher Meister wird und auch noch den Titel aus dem Vorjahr verteidigt? Keiner. Auf jeden Fall nicht ich. Mit dabei von Beginn an: WGM Irina Zakurdjaeva (damals noch WIM) und mein russischer Freund FM Alexander Kulagin.

Jetzt machen wir den Zeitsprung in die abgelaufene Saison. Während ich in der Klinik weilte, musste ich das Drama gegen Baden-Baden halb online halb übers Telefon und WhatsApp erleben, aushalten, mitfiebern und zum Schluss wie ein Gummiball durch den Klinikflur hüpfend alleine durchstehen. Die Schachfreunde aus Schwäbisch Hall versorgten mich. Dank Ihres Kiebitzes vor Ort mit den notwendigen Stellungen, Analysen und Beurteilungen. Gefühlt war das der längste Mannschaftskampf meines Lebens. (mehr …)

Nachruf Norbert Steinert (1951-2021)

Der Schachclub Aschaffenburg trauert um seinen Schachfreund Norbert Steinert, der am
04.07.2021, verstarb. Nach schwerer Krankheit wähnten wir ihn auf dem Weg der
Besserung. Daher kam sein Tod nun überraschend.

Norbert Steinert hat mehrere Jahrzehnte lang für unseren Club gelebt und gearbeitet. Er hat
ihn mit geprägt und nach außen vertreten. Zunächst als Zweiter Vorsitzender, dann viele
Jahre als Spielleiter, Mannschaftsführer und Turnierleiter.

Am Brett kannten wir ihn als kompromisslosen Angriffsspieler, immer auf der Jagd nach dem
vollen Punkt. Bis zuletzt hat er unsere Kreisligamannschaft als Spitzenspieler und
Mannschaftsführer angeführt. Innerhalb des Vereins war er ein guter Kamerad, lieber
Freund, kluger Ratgeber und unermüdlicher Helfer; immer da, wenn er gebraucht wurde.
Er hinterläßt eine große Lücke und wir werden ihn vermissen.

Holger Bastian

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung 2021

Liebe Schachfreunde,

anbei die Einladung für die MV.

Hinweise zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

des USV am Samstag, 3. Juli 2021, 1100 Uhr  in  97076 WÜ-Lengfeld

Mehrzweckraum der Kürnachtalhalle, Weg zum Sportplatz 8

Zugang von Norden über lange, gerade Außentreppe – Zufahrt via W.-v.-Siemens-Str.
– Ab 1000 Uhr findet am selben Ort die USJ-Versammlung statt.

Hygienevorgaben:

Im Innenraum mit FFP2-Maske, am Platz bei ausreichendem Abstand nicht nötig (gute Belüftung)

Am Eingang bitte Hände desinfizieren und mit Corona-Warn-App am QR-Code einchecken

Mittagspause ca. 13 bis 14 UhrEnde ca. gegen 1530 bis 1600 Uhr

Schöne Grüße

Harald Bittner
1. Vors. USV